.

Oded Tzur Quartet

Präsentiert vom Jazzclub Koblenz e.V.

Dienstag, 27. Februar 2018, 20 Uhr, Café Hahn Koblenz

 

Oded Tzur QuartetA propos Intellekt vs Emotion: Der in New York lebende Israeli Oded Tzur entwickelt eine neue Form des musikalischen Erzählens, basierend auf jahrelangen Studien der indischen Musik und einer von ihm entwickelten neuen Saxophontechnik, welche mikrotonales Spielen erlaubt. Die Kritik (Odeds Alben erscheinen beim deutschen Label Enja) feierte die außergewöhnlichen melodischen, ja meditativen Qualitäten seiner Songs, gespielt von einer hervorragenden Band. So schön klingt Innovation.


Oded Tzur gehört zu den großen musikalischen Denkern unserer Zeit, die in ihrer Musik nach den universellen Zusammenhängen der Welt suchen. Seine Musik bleibt jedoch jener große Fluss, dem wir uns einfach anvertrauen können, um im Weg den Weg zu erkennen und das Ziel anderen überlassen.


Vorgestellt wird Tzurs aktuelles Album „Translators Note“, ein nicht weniger als tiefgründiges Meisterwerk für das 21. Jahrhundert. Als Sidemen fungieren u.a. die durch ihre Arbeit mit dem Bassisten Avishai Cohen bekannten Nitai Hershkowits (p) und Ofri Nehemya (dr). Bassist Petros Klampanis bringt den griechischen Background, die Melodik des Balkans mit.


Mitglieder Jazzclub Eintritt frei!

 

Infos: www.cafehahn.de



Powered by Papoo 2012 184701 Besucher