.

Blähbauch de luxe – Jetzt kommt es dicke

Premiere mit dem Koblenzer Kabarettisten Andreas Klein
Montag, 28. Oktober 2019, 20 Uhr, Kulturfabrik Koblenz

 

Andreas KleinAm 28. Oktober lädt der Koblenzer Kabarettist Andreas Klein zur Premiere seines neuen Programms in die Kulturfabrik (Kufa) in Koblenz ein. Genötigt von der Deutschen Rentenversicherung, den Schalk im Nacken, den Wiener Kleinkunstpreis „Der Goldene Nagel" (im Jahr 2000) im Gepäck, ist er wieder auf den Kleinkunstbühnen zurück, mit „Blähbauch de luxe – Jetzt kommt es dicke".


Politisch? Ja. Böse? Auch, aber nie bösartig. Andreas Klein stellt Fragen und sucht Antworten. Ist jeder der kein Wahrsager ist auch gleichzeitig ein Lügner? Ist es ökologisch fair, wenn man sich über Whatsapp von seiner Freundin trennt? Fragen über Fragen auf die Andreas Klein immer nur eine Antwort hat: Den Videobeweis. Er führt jetzt offiziell im Kabarett den Videobeweis ein und überlässt dem Publikum die Antworten. So ist wenigstens er aus dem „Schneider".


Sein Slogan: „Hauptsache Spaß". Wenigstens für ihn. Denn wer kann heute noch Spaß vertragen? In Politik, Umwelt, beim Klima, im persönlichen Bereich wird es überall enger. Die Gürtel spannen. Das Wachstum kommt an seine Grenzen. Die logische Konsequenz: „Blähbauch de luxe". Ein politisch satirisch kabarettistisches Unterhaltungsprogramm zur Nachhaltigkeit und zum Wachstum. Da muss es ja dicke kommen.


So ist Andreas Klein auf den Bauch gekommen und hat sich „gesellschaftskompatibel" neu Konfigurieren lassen. Anpassung ist heute gefragt. Er erzählt von seiner Reise durch diese Maßnahme, von der Suche nach seiner neuen Mitte und muss feststellen, alle seine Fragen sind auf einmal weg. Er braucht keine Antworten mehr. Und das Beste dabei ist, er muss sich nicht mehr aufregen. Das macht dafür sein Gehirn, wenn es nach mehr Zucker schreit. Das wirbelt die staatlichen Organe schon mal richtig durcheinander.


So scheitert er erfolgreich, sich dem Unterschied von Kabarett und Comedy zu nähern, befasst sich in freiwilliger Selbstverpflichtung mit den Lebensmitteln, die sich in unseren Zusatzstoffen befinden. Oder war das umgekehrt? Egal. Am Ende muss er dem Publikum ein Geständnis machen: Die ganze Wahrheit über seinen Bauch. War sein Programm jetzt ein Fake? Oder war es eine News?


Eintritt: 13,- € / erm. 10,- €
Tickethotline (Kufa): 0261 802813

 

Infos: www.kleinkunst-koblenz.de

.

xxnoxx_zaehler