.

RheinVokal 2021

Das Festival für Vokalmusik beginnt am 25. Juni

 

Rebekka Bakken | Foto © Andreas H. BitesnichDas Festival RheinVokal geht in einen Sommer voller Überraschungen: Jazzdiva Rebekka Bakken singt auf dem Schlosshof Engers. Nostalgisches von den Commedian Harmonists ist in Boppard zu hören. Eine Hommage an Astor Piazzolla erklingt in der Abtei Rommersdorf in Neuwied. Sommergenüsse werden von Schwerpunkten in Neuer und Alter Musik flankiert – in 18 Konzerten zwischen 25. Juni und 29. August.


Dabei setzt das Festival auf ein ausgefeiltes Hygienekonzept und große Abstände auf dem Podium wie in den Zuschauer-Reihen. Mehr Open Air-Programme als sonst, Test- und Impfass-Kontrollen und ein flexibles Reagieren auf die Inzidenzzahlen geleiten Publikum und Künstler sicher durch den Festivalsommer. „Ein Hoffnungsschimmer, dass es mit dem Gesang am Rhein wieder aufwärts geht" - so kommentiert Jan Einig das Festivalprogramm als Oberbürgermeister von Neuwied und Vorsitzender im Verein der RheinVokal-Kommunen.


Der SWR ist wieder mit Klangkörpern und ausgefeilten Programmen vertreten. Die SWR Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern eröffnet das Festival mit einem Mozartabend in Ingelheim (25. Juni). Das SWR Vokalensemble brilliert mit neuen Chorklängen in der Kastorkirche Koblenz (22. Juli). Die SWR2-Kulturnacht lädt in Montabaur zur Begegnung mit Doppelgängern ein, musikalisch wie literarisch (22. August). Freunde der Liedkunst kommen bei Balladen von Loewe und Zigeunerliedern von Dvorak auf ihre Kosten. Dies alles und noch viel mehr kann man in perfekten Radio-Mitschnitten genießen. „Wir freuen uns, als Partner dieses Festivals nun wieder die Musik und die wunderbare Stimmung vom Rhein in das gesamte Sendegebiet ausstrahlen zu dürfen," sagt Anke Mai, SWR Programmdirektorin Kultur.


Die Alte Musik bei RheinVokal hat europäisches Flair, mit der Camerata Mariana aus Prag, der Sopranistin Francesca Lombardi Mazzulli aus Italien und den Scherzi Musicali aus Belgien. Von Monteverdi bis Händel reicht der Bogen der Programme, mit etlichen Raritäten. Die Villa Musica setzt als dritter Festival-Partner einen Schwerpunkt bei deutsch-tschechischer Nachwuchsförderung: „Das junge Europa kommt an den Rhein. Das war und ist unser Motto im Festival RheinVokal", sagt Alexander Hülshoff, der Künstlerische Direktor der Villa Musica.


Tickets und die gedruckte Festivalbroschüre kann man bei Villa Musica in Schloss Engers, Tel. 02622 9264117, bestellen. Ab Ende Mai sind Tickets auch online buchbar: www.rheinvokal.de

.

xxnoxx_zaehler